Sonderausstellung im Diözesanmuseum Bamberg

Die Marianische Kongregation war ein wichtiger „Transmissionsriemen der katholischen Reform“, so Norbert Jung im Katalog zur Sonderausstellung „Ein ungeahnter Schatz!“ zum vierhundertjährigen Jubiläum der Marianischen Herren- und Bürgersodalität Bamberg. 1610 berief der Bamberger Bischof die Jesuiten in seine Bischofsstadt, drei Jahre später übernahmen sie dort die Leitung des Priesterseminars. Zur Unterstützung und Festigung ihrer Bildungsanstregungen gründeten die Jesuiten in Bamberg sehr bald Schüler- und Studentenkongregationen. Nicht viel später regte der Fürstbischof Johann Gottfried von Aschhausen, der selber Jesuitenschüler war, auch die Gründung einer Bürgersodalität an, er wurde auch ihr erster Präfekt. Die Sodalität erhielt am 22. Februar 1618, also vor vierhundert Jahren, ihre offizielle Anerkennung; ein Jubiläum, das am genannten Tag in diesem Jahr mit einem feierlichen Pontifikalamt in der Bamberger St.-Jakobskirche festlich begangen wurde. Die Sodalität hat heute rund dreihundert Mitglieder.

Die Sonderausstellung im Diözesanmuseum Bamberg ist noch bis zum  27. Mai 2018 zu sehen.

Ein Ausstellungskatalog ist erschienen:

400 Jahre (1618 – 2018. Marianische Herren- und Bürgersodalität Bamberg. Ein ungeahnter Schatz! (Kleine Ausstellungsführer des Diözesanmuseums Bamberg; 15), hg. v. Diözesanmuseum Bamberg, Bamberg 2018, 108 Seiten, ISBN 978-3-931432-47-8.

Weitere Informationen über die Marianische Herren- und Bürgersodalität Bamberg:

http://www.marianische-sodalitaet-bamberg.de/

Weitere Informationen über das Diözesanmuseum Bamberg:

http://www.dioezesanmuseum-bamberg.de/

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s