Feierliche Zeugnisübergabe

Wer die Kinderpflege- oder Erzieherausbildung erfolgreich absolviert hat, darf den Titel „Staatlich anerkannte/r Kinderpfleger/in“ bzw. „Staatlich anerkannte/r Erzieher/in“ tragen. Beide Ausbildungen schließen mit einem einjährigen Berufspraktikum, das einen begleiteten Übergang in den neuen Beruf ermöglicht. An der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik Weinstadt gilt dies im zu Ende gehenden Schuljahr für 15 Absolventen der Berufsfachschule für Kinderpflege sowie 49 Absolventen der Fachschule für Sozialpädagogik. Am 14. Juli 2016 konnten die neuen pädagogischen Fachkräfte aus den Händen von Frau Geymann und der begleitenden Praxislehrkräfte im Rahmen einer Feierstunde ihre staatliche Anerkennung in Empfang nehmen. Der Abend begann mit einem Dankgottesdienst, musikalisch gestaltet vom Schulchor unter Leitung von Frau Dott.ssa Rossi und von Frau Fischer-Espey am Flügel. Pfarrer Dr. Wünsch wies in seiner Begrüßung darauf hin, dass die Absolventinnen und Absolventen auch nach ihrem Abschluss immer wieder an ihrer ehemaligen Fachschule herzlich willkommen seien; Fortbildungen, gemeinsame Feiern oder andere Veranstaltungen böten die Gelegenheit, weiterhin in Kontakt zu bleiben. Der stv. Schulleiter, Herr PD Dr. Kunze, betonte in seiner Festrede, welch wichtige Rolle Kinderpflegeren und Erzieher bei der religiösen Entwicklung und Identitätsbildung der ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen spielten. Am Ende der Feier wurde dann gemeinsam angestoßen: Bei einem Glas Sekt oder Orangensaft war Gelegenheit, Erinnerungen an die drei oder vier Ausbildungsjahre lebendig werden zu lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s