Schlaglicht: Ernüchternde Zahlen

Die jüngste Kirchenstatistik ist ernüchternd. Geht das Glaubensleben dramatisch zurück, steht nicht allein für die Kirche einiges auf dem Spiel, sondern auch für das gesellschaftliche Klima und die Orientierungswerte, die unser Land prägen. Bischof Wilmer verdient Anerkennung, wenn er um ehrliche Antworten auf diese Krise ringt. Aber auch kritische Gegenfragen müssen erlaubt sein.

1. Ist eine katholisch-muslimische Kindertagesstätte in Gifhorn, in denen Gottesdienste mit Bibelversen, Koransuren und Vaterunser gefeiert werden, wirklich das richtige „Kraftzentrum“? Wird ein religionspädagogischer Synkretismus dem Auftrag, das Evangelium zu verkünden, tatsächlich gerecht?

2. Sind „verrückte Ideen“ liturgisch tragfähig? Ich möchte nicht jeden Sonntag von den Vorlieben irgendeiner Vorbereitungsgruppe überrascht werden. Warum pflegt die Kirche nicht stärker die Stundenliturgie, wenn Eucharistiefeiern schwinden? Hier gibt es eine Tradition, die würdig und tragfähig wäre, gerade auch an priesterlosen Tagen.

3. Dass die Kirche ihren Beitrag zum Infektionsschutz leistet, lässt sich theologisch begründen. Dass sie ihre Sakramente selber kleinredet, hat der Staat nicht gefordert. Die Coronahinweise aus dem Hildesheimer Generalvikariat wirkten sozial kalt und wenig pastoral. Beim Spargelessen an Fronleichnam sagte ein Freund bitter: Wenn man sich in der Gastwirtschaft mehr willkommen und wertgeschätzt fühlt als in der Kirche, könne man auch gleich mit dem Frühschoppen beginnen. Das Verhalten vieler Kirchenleitungen in der Coronakrise hat engagierte Gläubige vor den Kopf gestoßen. Leider gilt dies auch für das Deutschlandfunkinterview von Bischof Wilmer an Ostern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s